Seite auswählen

Nordäthiopien und Danakil Senke (11 Tage)

Über diese Tour:

Diese Tour eignet sich für Reisende, die sich gerne etwas abseits der touristischen Pfade bewegen. Sie erleben atemberaubende Landschaften, unglaubliche Naturspektakel, vielfältiges Tier- und Vogelleben, einzigartige Kulturdenkmäler sowie authentisches Alltagsleben. Es erwartet Sie ein Abenteuer mit enormer Vielfalt zwischen üppig grünem Hochland und surrealer Wüstenlandschaft.

Höhepunkte:

  • Tierbeobachtungen in der „Guassa Conservation Area“, einer der besten Orte in Äthiopien, um auf große Gruppen der endemischen Blutbrustpaviane zu treffen. Etwas mehr Glück braucht es, um auch den äthiopischen Wolf zu sichten.
  • Besuch der Märkte von Senbete und Bati. Die größten und farbenfrohsten Märkte Nordäthiopiens gehören mitunter wohl zu den interessantesten Märkten Afrikas.
  • Besuch Lalibelas, des „inoffiziellen“ achten Weltwunders (UNESCO Welterbe)
  • Trekking in den Gheralta Bergen zu den Felskirchen von Tigray in spektakulärer Landschaft
  • 3 tägige Expedition in die Danakil Senke mit Besteigung und Übernachtung auf dem Erta Ale Vulkan

Kurz Info:

  • Tour Code: WET-NEDD-11
  • Durchführung: Oktober – April
  • Nächster Termin Kleingruppen Tour (min. 4 / max. 8 Pax): 02.02. – 12.02. 2018
  • Übernachtung:  einfache Hotels / Camping unter freiem Himmel in der Danakil Senke
  • Anzahl Inlandflüge: 1
  • Fitness: fit und gute Hitzeverträglichkeit

Tag 1:  Ankunft in Addis Abeba und City Tour

Morgen
Sie werden von einem Welcome Ethiopia Tours Mitarbeiter am Flughafen von Addis Abeba abgeholt und in das für Sie reservierte Hotel gebracht.
Nachmittag
Nachdem Sie sich etwas ausgeruht haben, beginnen wir mit der Erkundung von Addis Abeba. Dabei haben wir verschiedene Sehenswürdigkeiten im Angebot:
–  Mount Entoto mit den besten Ausblicken über die Hauptstadt
–  Institute of Ethiopian Studies, wo Kulturgegenstände und Artefakte aus allen Regionen besichtigt können
– National Museum , wo unter anderem ein Replikat der 3.5 Millionen Jahre alten Knochen von „Lucy“ ausgestellt ist
– Sankt Georgs Kathedrale, die mit Gemälden des bekannten äthiopischen Künstlers Afework Tekele sowie weiteren Kirchen- und Kulturschätzen geschmückt ist
– Die Trinity Kathedrale: die letzte Ruhestädte für Angehörige der Kaiser Familie und Helden des Landes; es ist die eindrücklichste Kathedrale ihrer Art im Land, geschmückt mit Schnitzereien, Mosaiken und farbigen Fenstern.
– Auch ein Besuch des Merkato ist möglich, Der größte Markt Afrikas ist auf alle Fälle eine eindrückliche Erfahrung! Hier finden sie von lebenden Tieren, über Computer bis zu Souvenirs alles Erdenkliche und Nicht-Erdenkliche!

Hotel: Monarch Hotel oder ähnlich, Addis Abeba (www.monarchaddis.com)

Mercato, Addis Ababa

Tag 2: Addis Abeba – Guassa Conservation Area (265 km)

Morgen:
Nach dem Frühstück brechen wir via Debre Birhan in Richtung Norden zur «Guassa Conservation Area» auf (ca. 5 Std. Fahrtzeit). Guassa auf über 3200m ü. Meer ist eines der bedeutendsten Beispiele für Äthiopiens afroalpine Eco-Systeme. In der Gegend leben zahlreiche endemische Säugetiere, darunter der äthiopische Wolf, Blutbrustpaviane, Klippspringer, Hyänen, Leoparden, Schakale und Serval Katzen. Ausserdem wurden bis dato 114 verschiedene Vogelarten registriert.
Nachmittag:
Am Nachmittag unternehmen wir eine Fuss Safari und hoffen auf interessante Tierbeobachtungen.
Übernachtung: Guassa Community Lodge

Guassa, Ethiopia

Tag 3: Guassa – Senbete Markt– Dessie (300 km)

Morgen/ Nachmittag:
Nach dem Frühstück führen wir unsere Reise nach Dessie fort (ca. 8 Std). Dabei legen wir einen Stopp beim Senbete Markt ein, der jeweils sonntags stattfindet. Der Markt wird von verschiedenen ethnischen Gruppen wie Oromo, Afar und Amhara besucht und zählt zu den interessantesten und farbenfrohsten Märkten Äthiopiens. Der chaotische Markt hat auch einen speziellen Teil für den Handel mit Tieren, vor allem mit Kamelen, Rindern und Eseln.

Hotel
Melbourne Hotel oder ähnlich, Dessie

Senbete Market, Ethiopia

Tag 4: Dessie – Bati Markt – Woldyia (250 km)

Morgen:
Nach dem Frühstück fahren wir nach Bati und besuchen den zweitgrössten Markt Äthiopiens (nach dem Mercato in Addis Abeba). Wie schon Senbete wird auch Bati von verschiedensten ethnischen Gruppen besucht, die sich hier zum Handel mit allem Erdenklichen treffen. Der Markt ist riesig und chaotisch und bedeckt eine ganze Hügelflanke.
Nachmittag:
Wir führen unsere Reise nach Woldyia fort. Unterwegs haben wir die Möglichkeit den Hayk See zu besuchen. Der See ist nicht nur für sein vielfältiges Vogelleben bekannt, sondern gilt auch als spirituelles Zentrum der äthiopisch-orthodoxen Kirche. Das Kloster am Westufer beherbergt ein interessantes Museum (allerdings nur für Männer zugänglich).
HotelLal Hotel, Woldyia (www.lalhotelsandspa.com)

Bati Market, Ethiopia

Tag 5: Woldyia – Lalibela (180 km)

Morgen:
Es trennen uns noch ca. 3 Std. Fahrzeit von Lalibela.
Nachmittag:
Wir besuchen wir die 11 weltbekannten Felskirchen von Lalibela, die oft auch als das “8. Weltwunder” bezeichnet werden. Lalibela ist seit 1978 UNESCO Weltkulturerbe. Die Felskirchen scheinen bezüglich Architektur, Größe, Ausführung und Konzept von übermenschlicher Hand erschaffen worden zu sein, weshalb zahlreiche Legenden um ihre mysteriöse Entstehung kursieren. Alle Kirchen sind Skulpturen aus vulkanischen Gestein. Einige sind durch lange Tunnels und unterirdische Räume miteinander verbunden.
HotelTop 12 Hotel oder ähnlich, Lalibela (www.toptwelvehotel.com)

Lalibela, Ethiopia

Tag 6: Ganzer Tag in Lalibela

Morning:
Es besteht die Möglichkeit die Felskirchen Lal6belas weiter zu erforschen. Alternativ unternehmen wir einen Ausflug zum Kloster Ashtem Maryam, von wo wir einen spektakulären 360 Grad Rundblick über die fantastische Umgebung Lalibelas geniessen.
Nachmittag:
Nach dem Mittagessen besuchen wir das faszinierende Höhlenkloster Yirmahne Kristos aus dem 11. Jhrt. Der Weg führt durch beschauliche Landschaft und Dörfer und dauert rund 2 Stunden.
Hotel: Top 12 Hotel oder ähnlich, Lalibela (www.toptwelvehotel.com)

Tag 7: Lalibela – Mekele (400 km)

Morgen /Nachmittag:
Heute haben wir eine lange, aber dennoch interessante Fahrt durch stets wechselnde Landschaften bis nach Mekelle (ca. 8 Std.). Wir erreichen Mekelle am späten Nachmittag
Hotel:  Axum Hotel oder ähnlich, Mekelle (www.axum-hotels.com)

Church Ceremony, Lalibela

Tag 8: Mekele – Erta Ale Vulkan (320 km)

Nach dem Frühstück machen wir unsere letzten Besorgungen für unsere Expedition in die Danakil Senke und dann fahren wir los zum Dorf Dodom, ca. 17 km vom Erta Ale Vulkan entfernt. Wir werden gegen 17.00h einen kleinen Imbiss zu uns nehmen und dann gegen 20.00h zum Erta Ae Vulkan aufbrechen. Das Trekking bis zum Gipfel des Vulkans dauert 3-4 Stunden. Unsere Ausrüstung und das Essen werden von Kamelen bis an den Kraterrand transportiert. Dort verbringen wir die Nacht mit spektakulärem Ausblick auf das dramatische Schauspiel, das von der glühenden Lava veranstaltet wird. Der Erta Ale ist 613 Meter hoch, sein Durchmesser beträgt rund 30 km und die Kaldera am Gipfel bedeckt eine Fläche von rund einem 1 km2. Es ist der weltweit einzige permanente Lava See.
Übernachtung: Camping an der Kaldera des Erta Ale Vulkans

Erta Ale Volcano, Ethiopia

Tag 9: Erta Ale Vulkan – Afdera See – Hamed Ela

Nach dem Sonnenaufgang über dem spektakulären Lava See brechen wir unser Zeltlager ab und steigen mit den Kamelen zu den Fahrzeugen ab. Nach einer Ruhepause geht es weiter zum Afdera See mit seinen heißen Quellen, wo wir uns waschen und von den Trekking Strapazen etwas erholen können. Anschließend fahren wir weiter nach Hamed Ela.
Übernachtung: Camping unter freiem Himmel in Hamed Ela

Lake Afrera, Ethiopia

Tag 10: Hamed Ela – Dallol – Wukro (120 km)

Morgen:
Am frühen Morgen brechen wir auf, um die unglaubliche Landschaft rund um Dallol und den Assal See zu erkunden. Dallol liegt 116 unter dem Meeresspiel und gehört somit zu den tiefsten und auch heißesten Orten der Erde. Der Dallol Vulkan liegt mehrere Kilometer tief unter Salz begraben, zeigt aber seine Gegenwart durch bizarr aufgewölbte Salzdome sowie hunderte, heißer Gasaustritte (Fumarolen) und Säureseen in allerlei Farben.
Nachmittag:
Es wird für uns langsam Zeit die Wüste zu verlassen. Wir begeben uns auf die Rückfahrt und erreichen am späten Nachmittag die Hochebenen bei Wukro, wo wir in der schön gelegen Wukro Lodge die Nacht verbringen werden.
 Übernachtung: Wukro Lodge, Wukro (www.wukrolodge.com)

Dallol, Ethiopia

Tag 11: Wukro – (Hawzen) – Mekele – Addis Abeba (Flug)

Morgen:
Je nach der Abflugzeit von Mekele können wir heute noch einige der faszinierenden Felskirchen von Tigray besuchen. Bei einem Rückflug am späten Nachmittag ist auch die spektakuläre, halbtägige Wanderung bei Hawzen zu den Felskirchen Maryam und Daniel Korkor möglich. Die Ausblicke auf die ebenen von Hawzen sind atemberaubend
Nachmittag /Abend:
In Addis Abeba werden Sie am Flughafen abgeholt. Am Abend sind Sie in Addis Abeba in ein traditionelles Restaurant mit Musik und Tänzen aus allen Regionen Äthiopiens eingeladen. Noch einmal können Sie beim Abschlussessen die lokalen Köstlichkeiten genießen. Anschließend bringen wir Sie zum Flughafen oder, falls Sie noch in Äthiopien bleiben, in das für Sie reservierte Hotel.
Ende der Reise oder individuelle Verlängerung

Gheralta Mountains, Ethiopia

Preis anfragen

Name und Vorname (Pflichtfeld)

Ihre Email Adresse (Pflichtfeld)

Land

Telefon

Anfunkunftsdatum

Abreisedatum

Anzahl Reisende

Nachricht senden