Seite auswählen

Südäthiopien (8 Tage)

Über diese Tour:

Diese Tour eignet sich ideal für Reisende, die in kurzer Zeit Äthiopiens Süden mit seinen wunderbaren Landschaften und den einzigartigen Naturvölkern des Omo Tals entdecken möchten.
Die Tour lässt sich ideal mit anderen Äthiopien Bausteinen oder auch mit einem anschließenden Strandurlaub auf den Seychellen oder auf Sansibar kombinieren.

Höhepunkte:

  • Besuch der Stelen von Tyia (UNESCO Welterbe)
  • Bootssafari auf dem Chamo See mit den größten Krokodilen Afrikas, Nilpferden und vielen Vogelarten
  • Besuch des Mago Nationalparks und des Omo Tals (UNESCO Welterbe) mit einzigartigen Naturvölkern
  • Besuch der farbenfrohen Märkte von Key Afer und Dimeka im Omo Tal
  • Authentische Begegnung mit Einheimischen beim Besuch verschiedener Dörfer
  • Besuch der Region Konso (UNESCO Welterbe)

Kurz Info:

  • Tour Code: WET-SE-8
  •  Das ganze Jahr durchführbar
  • Nächste Kleingruppen Tour (min. 4 / max. 8 Pax): 05.03. – 12.03.2018
  • Hotel Standard: kann als einfach oder gehoben gewählt werden
  • Anzahl Inlandflüge: 1
  • Fitness: keine Anforderungen

Tag 1:  Montag:  Ankunft in Addis Abeba und City Tour

Morgen:
Sie werden von einem Welcome Ethiopia Tours Mitarbeiter am Bole International Airport in Addis Abeba abgeholt und in das für Sie reservierte Hotel gebracht.
Nachmittag:
Nachdem Sie sich etwas ausgeruht haben, beginnen wir mit der Erkundung von Addis Abeba. Dabei haben wir je nach Interesse verschiedene Sehenswürdigkeiten im Angebot:
–  Mount Entoto mit den besten Ausblicken über die Hauptstadt
–  Institute of Ethiopian Studies, wo Kulturgegenstände und Artefakte aus allen Regionen besichtigt können
–  National Museum , wo unter anderem ein Replikat der 3.5 Millionen Jahre alten Knochen von „Lucy“ ausgestellt ist
–  Sankt Georgs Kathedrale, die mit Gemälden des bekannten äthiopischen Künstlers Afework Tekele sowie weiteren Kirchen- und Kulturschätzen geschmückt ist
Trinity Kathedrale: die letzte Ruhestädte für Angehörige der Kaiser Familie und Helden des Landes; es ist die eindrücklichste Kathedrale ihrer Art im Land, geschmückt mit Schnitzereien, Mosaiken und farbigen Fenstern.
Merkato, der größte Markt Afrikas ist auf alle Fälle eine eindrückliche Erfahrung! Hier finden sie von lebenden Tieren, über Computer bis zu Souvenirs alles Erdenkliche und Nicht-Erdenkliche!

Hotel: Monarch Hotel oder ähnlich, Addis Abeba (www.monarchaddis.com

Addis Ababa

Tag 2: Addis Abeba – Arba Minch (465km)

Morgen:
Nach dem Frühstück begeben wir uns auf den Weg nach Arba Minch (ca. 7 Std.). Unterwegs machen wir Halt in Tiya (ca. 80km südlich von Addis Abeba) und besuchen das Stelen Feld, das seit 1980 zum UNESCO Weltkulturerbstätte gehört. Mysteriöse, gravierte Stelen erstrecken sich über weite Teile Südäthiopiens. Auf dem Feld von Tiya befinden sich 45 bis zu drei Meter hohe, mysteriös gravierte Steinplatten. Anschließend führen wir unsere Fahrt nach Arba Minch fort. Es erwarten uns üppig grüne Hügellandschaften rund um die Rift Valley Seen. Arba Minch liegt in einer traumhaften Umgebung zwischen dem Abaya See und dem Chamo See.
Nachmittag:
Sie entspannen sich in der Paradise Lodge. Die Ausblicke von der Terrasse sind atemberaubend.

Hotel: Paradise Lodge, Arba Minch (www.paradiselodgeethiopia.com)

Tyia, Ethiopia

Tag 3: Arbaminch – Lake Chamo – Arbaminch

Morgen:
Wir besuchen das Volk der Dorze in ihrem Dorf in den Guge Bergen. Es liegt in beschaulicher Hügellandschaft mit schönen Ausblicken auf die Rift Valley Seen.
Nachmittag
Wir begeben uns auf eine Bootsfahrt auf dem Chamo See und halten Ausschau nach Flusspferden und den größten Krokodilen Afrikas, die über sechs Meter lang werden können. Am See leben auch Flusspferde und eine Vielzahl Vögel.

Hotel: Paradise Lodge, Arba Minch (www.paradiselodgeethiopia.com)

Lake Chamo, Ethiopia

Tag 4: Arbaminch – Konso – Key Afer Markt – Jinka (240 km)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Konso (ca. 1 Std.). Die Konso Region ist seit 2011 UNESCO Weltkulturerbe. Die Konso sind berühmt für ihre terrassenförmige Landwirtschaft, ihr streng geregeltes Dorfleben und ihre Traditionen. Wir besuchen das ein traditionelles Dorf und werden in der Regel auch im Haus des Stammesführers empfangen, wo sich der Ahnenfriedhof und das Mumienhaus befinden.
Anschließend besuchen auf der Weiterfahrt nach Jinka den farbenfrohen Markt von Key Afer (nur donnerstags), der von den verschiedenen Völkern des Omo Tals wie Derase, Tsemay, Benna und Ari besucht wird. Ankunft in Jinka am späten Nachmittag.
Übernachtung:
Einfach:
Jinka Resort oder Camping, Jinka
Gehoben: Eco-Omo Lodge (www.eco-omo.com)

Mursi, Mago National Park

Tag 5: Jinka – Mago National Park (Mursi) — Turmi

Morgen:
Wir besuchen den Mago National Park (Anfahrtszeit. ca. 2 Std. pro Weg). Mit etwas Glück treffen wir auf dem Weg zum Stamm der Mursi auf wilde Tiere wie Büffel und verschiede Vogelarten. Die Mursi sind einer der eindrücklichsten Stämme Afrikas, nicht zuletzt, weil die Frauen hier im Dienste der Schönheit riesige, runde Platten in ihren Unterlippen tragen.
Nachmittag:
Nach dem Mittagessen führen wir unsere Reise nach Turmi fort (ca. 3Std.), wo wir den faszinierenden Stamm der Hamer kennlernen werden. Turmi dient uns als Basis für die Erkundung der südlichen Stämme des Omo Tals. Die ganze Region des südlichen Omos zählt seit 1980 zum UNESCO zum Weltkulturerbe.
Übernachtung:
Einfach:
Turmi Lodge oder Camping, Turmi
Gehoben: Buska Lodge, Turmi (www.buskalodge.com)

Hamer woman, Ethiopia

Tag 6: Turmi – Dimeka Markt – Turmi

Morgen:
Nach dem Frühstück besuchen wir den farbenfrohen Markt von Dimeka (nur samstags), der von verschieden Völkern des Omo Tals aufgesucht wird.
Nachmittag:
Turmi ist bekannt für seine traditionellen Veranstaltungen und mit etwas Glück können wir sogar einer Stammeshochzeit beiwohnen. Dazu gehören unter anderem eine Mutprobe für den angehenden Bräutigam, das Springen über aufgereihte Bullen! Wir werden uns vor Ort informieren. Wir besuchen auf alle Fälle auch ein Dorf der Hamer und begegnen diesem freundlichen Stamm in seiner täglichen Umgebung. Mit etwas Glück werden wir am Abend noch Zeugen eines Mondscheintanzes, eines Evangadi, ein traditioneller Tanz junger Hamer Mädchen und Knaben.
Übernachtung:
Einfach:
Turmi Lodge oder Camping, Turmi
Gehoben: Buska Lodge, Turmi (www.buskalodge.com)

Hamer woman, Ethiopia

Tag 7: Turmi – Omorate – Konso

Morgen:
Heute besuchen wir den faszinieren Stamm der Dassanech (70 km pro Weg), die für Ihr Nomaden Leben und ihren interessanten Körperschmuck bekannt sind. Zudem erwartet uns eine abenteuerliche Überquerung des Omo Flusses im Einbaum.
Nachmittag: Turmi – Konso (180 km)
Nach dem Mittagessen fahren wir zurück nach Konso (ca. 3.5 Std.). Wir erreichen die schön gelegene und sehr gepflegte Kanta Lodge am späten Nachmittag.
Übernachtung:
einfach /gehoben:
Kanta Lodge, Konso.

Dassanech, Omorate

Tag 8: Konso – Arba Minch – Addis Abeba (Flug)

Morgen:
Wir begeben uns von Konso nach Arba Minch (1 Std. Fahrtzeit).
Nachmittag:
Rückflug nach Addis Abeba. Sie werden am Flughafen von Addis Abeba abgeholt und das für Sie reservierte Hotel gebracht (Tageszimmer).
Abend:
Am Abend sind Sie in ein traditionelles Restaurant mit Musik und Tänzen aus allen Regionen Äthiopiens eingeladen. Noch einmal können Sie beim Abschlussessen die lokalen Köstlichkeiten genießen. Anschließend bringen wir Sie zum Flughafen für Ihre Abreise oder, falls Sie in Äthiopien bleiben, zu dem für Sie reservierten Hotel.
Abreise oder individuelle Verlängerung

Preis anfragen

Name und Vorname (Pflichtfeld)

Ihre Email Adresse (Pflichtfeld)

Land

Telefon

Anfunkunftsdatum

Abreisedatum

Anzahl Reisende

Nachricht senden